Digital-Booster 30B für Spur-G ML-Train 84006000
Modell-Land Modell-Land
Wiki Forum

Digital-Booster 30B für Spur-G ML-Train 84006000

Digital-Booster 30B für Spur-G ML-Train 84006000

[ca. 15 x 14 x 6 cm]
[84006000]
Digital-Booster 30B für Spur-G ML-Train 84006000
Nur für Erwachsene

Achtung!
Nur für Erwachsene und Kinder ab 15 Jahren geeignet.

EAN: 04251170413329
LAI6 

Extrem leistungsstarker (30 Ampere!) und flexibler Booster für alle digitalen Protokolle. Sie haben keine Zentrale? Mit einer Roco Multimaus verwandeln Sie den Booster in eine vollwertige Zentrale!

Lieferumfang:
1x Booster 30B

Weitere Produktdetails

179,95

inkl. Mwst. zzgl. Porto

Nicht auf Lager.
Vorbestellen
Verbindliche Vorbestellung mit 30,00 € Anzahlung möglich!

Anfragen
Wir informieren Sie gerne, sobald der Artikel verfügbar ist!

Bewertungen:

4.95, basierend auf 39 Bewertungen.

Andere Artikel zum Thema:

ML-Train, Booster, Digital,

Kunden kauften auch:

Gleis gebogen Radius 120 cm R3 mit Verbinder ML-Train 8921202

Gleis gebogen Radius 120 cm R3 mit Verbinder ML-Train 8921202

Für einen Kreis werden 16 Stück benötigt. Kombinierbar mit allen Spur G Gleissystemen


9,95 €
Kaufen
B-Bus CDE Bus-System Adapter für Zentralen ML-Train 84006017

B-Bus CDE Bus-System Adapter für Zentralen ML-Train 84006017

Adapterplatine mit folgenden Anschlüssen: 1x B-BUS, 1x X-BUS sowie einem CDE-Anschluss


9,95 €
Kaufen
Schaltnetzteil 24V 5A für die Spur-G Stromversorgung LEICKE

Schaltnetzteil 24V 5A für die Spur-G Stromversorgung LEICKE

Netzteil mit 120 Watt Ausgangsleistung für die vielfältigen Anwendungen im Spur-G Bereich.


39,95 €
Kaufen

Beschreibung:

Viele Spur G Zentralen haben nur eine Ausgangsspannung von 3 oder 5 Ampere. Diese reicht nicht aus, wenn Sie eine große Anzahl von Zügen gleichzeitig fahren lassen möchten .Deshalb gibt es den Digital-Booster 30B. Der Power-Booster überträgt die Fahrbefehle der Zentrale in einen elektrisch getrennten Gleisabschnitt mit unabhängiger Stromversorgung. So können Sie mehrere Gleisabschnitte über eine Zentrale steuern. Jeder Booster benötigt ein eigenes Netzteil.

1. Funktionsbeschreibung

Der Booster kann über XpressNet, LocoNet, S88 und CDE mit Signalen der Zentrale versorgt werden. Dabei ist es sogar möglich, über C&D direkt Signale vom Gleis der Zentrale aufzunehmen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit einer Roco-Multimaus aus dem Booster eine vollwertige Zentrale mit XpressNet zu machen.

Außerdem kann auch LocoNet(B), also LocoNet für Booster an den entsprechenden LocoNet/XpressNet Booster Eingang angeschlossen werden!

Mit unserem B-Bus CDE Adapter können auch Zentralen mit B-Bus Buchse (bspw. Massoth, LGB, Roco z21, uvm.) mit dem Booster verbunden werden!

Tipp: Mit der Roco® Multimaus® kann der Booster in eine Leistungsfähige Zentrale verwandelt werden. Dabei muss die 1. Multimaus® (Master) am entsprechenden Eingang angeschlossen werden. Wenn Sie mehrere Handregler (z. B. Multimäuse) oder auch andere XpressNet®-Geräte nutzen möchten, nutzen Sie bitte unseren XpressNet®-Verteiler. Sie können jedes beliebige Gleichstrom-Netzteil (14 – 24V, Gartenbahn empfohlen 18 – 24V) nutzen. Die Stromstärke und Leistung spielt dabei keine Rolle. Allerdings limitiert diese die maximale Leistung des Boosters (bspw. 5A Netzteil ➔ max. Abgabeleistung des Boosters 5A).

Mit unserem B-Bus CDE Adapter können auch Zentralen mit B-Bus Buchse (bspw. Massoth Zentralen, LGB MZS Zentralen, Roco z21, uvm.) mit dem Booster verbunden werden! Piko G Zentralen können direkt zwischen Digital-Bus und XpressNet-Booster an den Booster-Anschluss angeschlossen werden mit einem üblichen XpressNet-Buskabel. Beim Anschluss an einer ECoS oder Central-Station ist wie folgt vorzugehen:

C = Daten
D = Masse
E = ShDCC




1.1. Funktionsumfang

  • 30A Dauerstrom
  • 12 - 24 V betreibbar
  • temperatur gesteuerter Lüfter
  • LC-Display mit allen Werten
  • einstellbare Stromgrenze
  • einstellbare Kurzschlusszeit
  • Temperatur, Spannung und Stromanzeige
  • Überlastschutz
  • Rückmeldung bei Kurzschluss, Stop, Überstrom und Fehlern
  • RailCom fähig (ohne Rückmeldung)


2. Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme

Bauen bzw. platzieren Sie Ihr Gerät sorgfältig nach den Plänen dieser Bedienungsanleitung. Die Elektronik ist generell gegen Kurzschlüsse oder Überlastung gesichert, werden jedoch Kabel vertauscht oder kurzgeschlossen kann keine Sicherung wirken und das Gerät wird dadurch ggf. zerstört. Achten Sie ebenfalls beim befestigen darauf, dass kein Kurzschluss mit Metallteilen entsteht.


2.1. Anschluss

Achten Sie auf ausreichend großen Querschnitt je nach Leistungsabgabe (Empfohlen: 2.5 mm2). Achten Sie auf die Trennung, wenn Sie mehrere Booster oder ein Zentrale/Booster-Gemisch betreiben. Sie können den Booster auch alleine zur Versorgung der Anlage nutzen (bspw. für schwache Zentralen, Zentralen ohne Ausgangsstufe oder Roco® Multimaus®).

Schließen Sie niemals mehrere Signalquellen gleichzeitig an. Achten Sie auf die korrekte Polung der Eingangsspannung – Zerstörungsgefahr!

Die Spannung des angeschlossenen Netzteils wird zzgl. am Display angezeigt. Sie können am CDE-Eingang auch direkt Gleisspannung des vorherigen Abschnitts anschließen (Gleis an C & D).



Nutzen Sie immer nur eine Einspeisemöglichkeit des Boosters (bspw. Signaleingang CDE ODER LocoNet-Booster Eingang ODER Signaleingang S88N ODER Signaleingang XpressNet (Booster)).

Wenn Ihre Zentrale keines der oben aufgeführten Schnittstellen hat, um Booster speisen zu können, können Sie entweder einen B-Bus/CDE/XpressNet Verteiler nutzen, oder direkt den Fahrstrom, also den Gleisanschluss Ihrer Zentrale mit dem C & D-Eingängen verbinden (siehe nachfolgendes Bild).



3. Technische Daten
  • Spannung: 14 - 24V DC
    Nur Gleichstromtrafos nutzen!
  • Stromaufnahme: 50mA, abgeschaltete Stufe
  • Maximaler Gesamtstrom: 30A Dauerstrom
  • Temperaturbereich: -40 bis 60°C
  • Abmessungen L x B x H: 15 x 14 x 6 cm
Die folgende Firma hat das Produkt für Modell-Land hergestellt:
MD-Electronics, Marius Dege, Hornerstraße 24, 33102 Paderborn
(WEEE: DE69511296)


Bedienungsanleitung mit CV-Werten
Begleitheft




Testen Sie die Phasenlage auf dem Gleis und vermeiden Sie schädliche Kurzschlüsse.

Mit dem Polaritätsprüfert lässt sich ganz einfach die korrekte Verdrahtung für Boosterbereiche, Kehrschleifen und andere Anwendungen prüfen.


Kategorien