Anfahrverzögerungs-Set ML-Train 82503010
Modell-Land Modell-Land
Wiki Forum

Anfahrverzögerungs-Set ML-Train 82503010

Anfahrverzögerungs-Set ML-Train 82503010

[82503010]
Anfahrverzögerungs-Set ML-Train 82503010
82503010_auswahl
82503010_auswahl
82503010_auswahl
82503010_auswahl
Nur für Erwachsene

Achtung!
Nur für Erwachsene und Kinder ab 15 Jahren geeignet.

EAN: 04251170413688
LCA1 LBBK3 

Mit diesem Set bauen Sie sich im Handumdrehen eine Anfahrtverzögerung für Ihre analoge Lok.!

Lieferumfang:
1x Platine für Anfahrverzögerung

Weitere Produktdetails

21,99

inkl. Mwst. zzgl. Porto

Nur noch 8 Stück auf Lager.
Anzahl:

Bewertungen:


Andere Artikel zum Thema:

Anfahr, Verzögerung, Ml-Train,

Kunden kauften auch:

Beschreibung:

1.Funktionsbeschreibung

Eine Lok ohne Regelung fährt meistens bei ca. 2-3V Trafospannung los. Durch den Einbau der Regelung fährt die Lok erst bei ca. 6,5V an. Die Regelung verbraucht beim Anfahren einfach die zusätzlichen 4V. Bei schnellerer Fahrt schaltet sich die Regelung automatisch wieder ab, so dass die Lok weiterhin nahezu ihre Höchstgeschwindigkeit erreicht. Die DC-Motorregelung ist für den Einsatz in analogen Lokomotiven gedacht. Sie verzögert die Anfahrspannung auf ca. 6,5 V. Damit kann das Licht einer Lokomotive im Stand leuchten oder auch ein Geräuschmodul läuft noch beim Stillstand der Lok.

Falls Sie eine zweimotorige Lok haben, benötigen Sie ein zweites Motoranschlusskabel. Dieses finden Sie hier

2. Anschluss

Die DC-Motorregelung muss unbedingt gekühlt werden. Das bedeutet, sie muss mit den beiliegenden Schrauben entweder an ein Kühlblech (z.B. 1,5 mm Alu mit mindestens 25 cm² Fläche) oder an ein Bleigewicht geschraubt werden.

Dann wird die Motorregelung an die Lokplatine angeschlossen, was dank der Randverbinder-Stecker per Plug & Play-System ein Kinderspiel ist. Das ebenfalls Mit Randverbindern ausgerüstete Motoranschlusskabel wird nun sowohl an die Lokplatine als auch ans Getriebe angeschlossen. Auch hier lassen sich einzelnen Komponenten ganz einfach zusammenstecken.

Nun besteht die Möglichkeit, die Motorspannung von der Lokplatine aus zu verwenden, um einen SUSI-Wandler oder andere Module anzuschließen, welche später Sound erklingen lassen, während die Lok noch steht. So kann man beispielsweise am SUSI-Wandler ein Soundmodul, einen Lautsprecher und einen Lautsprecherregler (Poti) anschließen.



Abbildung 1: Anschluss ohne DCC Schnittstelle



Abbildung 2: Einbau-Beispiel mit einem Susi-Wandler (ML-Train 80600100) und einem Soundmodul (ML-Train 80609010)


Technische Daten

  • Maximale Betriebsspannung: 27V =(DC)
  • Maximale Strombelastbarkeit: 3A
  • Regelspannung: ca. 4V Differenz zwischen Gleis + Motor beim Anfahren


Die folgende Firma hat die Motorregelung für ML-Train hergestellt:
Massoth Elektronik GmbH, Frankensteiner Str. 28, 64342 Seeheim-Malchen

Die folgende Firma hat die Lokplatine für Modell-Land hergestellt:
MD-Electronics, Marius Dege, Hornerstraße 24, 33102 Paderborn


Bitte beachten Sie, dass, laut EMV-Gesetz, der Baustein nur innerhalb von Produkten betrieben werden darf, die das CE-Zeichen tragen.


Bedienungsanleitung Motorregelung

Kategorien