Modell-Land Modell-Land
Wiki Forum

Dampflok VII K 99 1741 Fichtelbergbahn SDG LGB 21481

Dampflok VII K 99 1741 Fichtelbergbahn SDG LGB 21481

[ca. LüP: 51 cm]
[21481000]
Nur für Erwachsene
Achtung!
Nur für Erwachsene und Kinder ab 15 Jahren geeignet.
EAN: 04011525214816

Die Dampflok, auch VII K genannt, ist heute noch bei der Fichtelbergbahn im Einsatz und wird von zwei leistungsstarken Bühler-Motoren angetrieben.

Lieferbar ab: 4. Quartal 2022

Weitere Produktdetails

1.520,95

inkl. Mwst. zzgl. Porto
Versandgewicht: 3,000 kg

Nicht auf Lager.
Vorbestellen
Verbindliche Vorbestellung mit 150,00 € Anzahlung möglich!

Anfragen
Wir informieren Sie gerne, sobald der Artikel verfügbar ist!

Bewertungen:


Andere Artikel zum Thema:

Märklin, LGB, Lok, Dampflok, Fichtelbergbahn, VII K, 99 1741, SDG,

Unsere Bestseller:

Weichenantrieb TL digital und analog für Spur-G ML-Train 84020002

Weichenantrieb TL digital und analog für Spur-G ML-Train 84020002

Der Weichenantrieb TL wird durch einen leistungsstarken Metallgetriebemotor mit einem Übersätzungs...


46,95 €
Zum Produkt
10x Feder für Schleifkontakt Großpackung für LGB-Loks ML-Train 82963218

10x Feder für Schleifkontakt Großpackung für LGB-Loks ML-Train 82963218

Die Federn sind für die Schienenschleifkontakte ML-Train 82263218. In den meisten LGB Lokomotiven a...


3,95 €
Zum Produkt

Beschreibung:

Seit dem 19. Juli 1897 schnaufen die Dampfzüge mehrmals am Tag über die 17,4 km lange Strecke zwischen Cranzahl und der höchstgelegenen Stadt Deutschlands, dem Kurort Oberwiesenthal. Von ihrem Ausgangspunkt im Bahnhof Cranzahl in 654 m ü. NN führt die Schmalspurbahn fast stets bergan über Unterneudorf, Neudorf (Erzgeb), Kretscham-Rothensehma, Hammerunterwiesenthal zum Endbahnhof Kurort Oberwiesenthal in 894 m ü. NN. „Highlight“ der Bahn ist sicher die Überquerung des großen, 100 m langen und 20 m hohen, stählernen Gerüstpfeiler-Viadukts kurz vor dem Endbahnhof, wobei natürlich schon allein die rund einstündige Fahrt durch die Erzgebirgslandschaft ein Erlebnis für sich ist. Die Fichtelbergbahn wird heute von der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) betrieben, welche 22 Dampfloks der Gattungen „sächs. VII K Altbau“ und „sächs. VII K Neubau“ ihr Eigen nennt, von denen 6 Stück bei der Fichtelbergbahn sind. Bei der Fichtelbergbahn befinden sich derzeit nicht einsatzfähig die 99 776 und 786, während die „VII K Altbau“ 99 741 und die „VII K Neubau“ 99 772, 773 und 794 den Planverkehr bewältigen. Die aus rumänischer Produktion stammende Diesellok L45H 083 steht für Arbeitszüge zur Verfügung.

Da die Deutsche Reichsbahn auf die in Sachsen weit verbreiteten Loks der Baureihe 99.73 nicht verzichten konnte, wurden gegen Ende der 1960er-Jahre einige dieser Loks modernisiert. Zum einen erhielten sie eine Grundüberholung, zum anderen – und das war sofort sichtbar – neue Wasser- und Kohlenkästen, die geschweißt statt genietet waren. Diese Loks trugen die Hauptlast auf vielen Schmalspurstrecken mit höherem Verkehrsaufkommen, so auch auf der Fichtelbergbahn von Cranzahl nach Oberwiesenthal, der höchstgelegenen Stadt Deutschlands mit 915 Metern über dem Meer. Bereits 1897 wurde der Betrieb auf der knapp 18 km langen Strecke aufgenommen, so dass diese im Jahr 2022 ihr 125-jähriges Jubiläum feiern kann. Nach wie vor sind die Schmalspurloks der Baureihe 99.73 dort im Einsatz, zusammen mit passenden Wagen – auch offenen Aussichtswagen – kann das Vorbild des LGB Modells, die über 90 Jahre alte 99 1741-0 auch heute noch ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.

Modell einer Schmalspurdampflok der Baureihe 99.73 (auch VII K genannt) der SDG/Fichtelbergbahn. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI als Museumslok, wie sie heute noch bei der Fichtelbergbahn im Einsatz ist. Antrieb mit zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren, Haftreifen. Ausgerüstet mit einem mfx/ DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, Feuerbüchsbeleuchtung, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, Pfeife und vieles mehr. Eingebauter Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoß und Zylinderdampf. Viele angesetzte Details, Führerhaustüren und Rauchkammertür zum Öffnen. Länge über Puffer 51 cm.

  • Angetrieben von zwei kugelgelagerten Bühler-Motoren
  • Gelenkfahrwerk, das den Betrieb auf R1 mit 600 mm Radius gewährleistet
  • Radsynchroner Dampfausstoß
  • Zylinderdampf
  • Digital schaltbare Fahrwerksbeleuchtung
  • Digital schaltbare Führerhausbeleuchtung
  • Digital schaltbares Flackern des Kesselfeuers in der Feuerbüchse
  • Rauchkammertür zum Öffnen mit angedeuteter Inneneinrichtung der Rauchkammer

  • Aufgelegt zum 125-jährigen Jubiläum der Fichtelbergbahn von Cranzahl nach Oberwiesenthal.

    Mit geänderten Details, dem Vorbild entsprechend.

    Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.

    Die dazu passenden Wagen der Dampflok VII K 99 1741 Fichtelbergbahn sind unter den Nummern 32357, 36362 und 36370 erhältlich.



    Kategorien

    cockie
    Diese Seite braucht Deine Zustimmung (Klick auf „Ich mag Kekse”) bei vereinzelten Datennutzungen, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mehr Infos zur Einwilligung gibt's hier. Du erklärst dich damit einverstanden und kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Du kannst diesem natürlich auch nicht zustimmen.