Explosionszeichnungen und Beschreibungen zu rRhB E-Lok Ge 2/4 LGB 24450

Modell-Land.de

Startseite Katalog Wiki Explosionszeichnugen, Anleitungen & mehr Elektroloks Ge 2/4 RhB 2045
Home
Warenkorb
Konto
Kasse

Suche 

 
Im Wiki suchen

Zur erweiterten Suche



Kategorien


Facebook


Neue Produkte more



Händlerbund 

Mitglied im Händlerbund
Für die konsequente Durchsetzung des Verbraucherschutzes und insgesamt die Förderung von Sicherheit und Qualität im Onlinehandel.


Garteneisenbahn FAQs 

Unter diesem Link finden Sie häufig gestellte Fragen und die passenden Antworten.


SSL Verschlüsselung



Produkt Info

RhB E-Lok Ge 2/4 LGB 24450

Hier finden Sie viele Daten zur RhB E-Lok Ge 2/4 LGB 24450
RhB-Elektrolokomotive Ge 2/4 Für ihre neu erbaute und von Anfang an elektrifizierte Strecke im Engadin zwischen Samedan und Scuol-Tarasp beschaffte die Rhätische Bahn (RhB) 1913 bei SLM und BBC neben vier großen Elloks Ge 4/6 auch sieben kleinere Maschinen Ge 2/4 mit den Nummern 201-207 für leichtere Dienste. Die 8,7 m langen Stangenelloks wieselten mit bis zu 45 km/h durch die Lande, besaßen eine Leistung von 228 kW und wogen 36,7 t. Den Antrieb besorgte ein Repulsionsmotor mit doppeltem Bürstensatz (Déri-Motor), welcher sich durch ein hohes Anzugsmoment und stoßfreien Anlauf auszeichnete. Die Leistungsübertragung erfolgte vom Motor durch Schrägstangen auf die Blindwelle und dann weiter über Treibstangen auf die beiden Treibradsätze. Drei Exemplare (Nr. 201, 202 und 206) wurden zwischen 1943 und 1946 zu Rangierloks mit einem zentralen Führerstand und zwei Vorbauten umgebaut. Zwei weitere Umbauten folgten 1945/46 mit dem Ziel, eine wesentliche Leistungssteigerung für den Einsatz im Streckendienst zu erreichen. Bei den Loks 203 (neu: 221) und 204 (neu: 222) ersetzte man praktisch die gesamte elektrische Ausrüstung sowie die Leistungsübertragung. Durch den Einbau neuer, rasch laufender Einphasen-Motoren konnte die Leistung auf 456 kW angehoben werden. Der Antrieb auf die Blindwelle erfolgte nun durch Zahnradgetriebe und ein neuer Transformator lieferte die mittels Nockenstufen-Schaltwerk regulierte Fahrmotorspannung. Die Höchstgeschwindigkeit konnte damit auf 55 km/h festgelegt werden. Ferner wurde eine fremderregte Gleichstrom-Widerstandsbremse eingebaut, deren Bremswiderstände man anstelle des zweiten Stromabnehmers auf dem Dach aufbaute. Durch diese Leistungs- und Geschwindigkeitssteigerung konnten beide Loks nun zu Vorspanndiensten auf der steigungsreichen Albula-Strecke eingesetzt werden. Nach dem Eintreffen der starken, sechsachsigen Neubaumaschinen Ge 6/6 II 701-707 bis 1965 wurden die 221 und 222 nach und nach in untergeordnete (Rangier-)dienste verdrängt. Speziell in der Winterhochsaison beim Einsatz aller verfügbaren Triebfahrzeuge waren sie dann aber des Öfteren vor den sogenannten „Schlittelzügen“ zwischen Preda und Bergün zu finden. Ferner standen sie ab und an für Nachschubdienste auf der zwar kurzen, aber steigungsreichen Albula-Südrampe zur Verfügung. Während die Ge 2/4 221 in 1998 den Dienst quittieren musste und bald darauf verschrottet wurde, blieb ihre Schwesterlok erhalten. Sie ist als historische Maschine in Landquart beheimatet und bietet noch heute gelegentlich vor Sonderzügen einen besonderen Blickfang.

Modell der Elektrolok Ge 2/4 der RhB in der Version nach dem Umbau in den 50er-Jahren. Neues Dach mit einem Stromabnehmer und Widerstandsbremse, sowie weitere Änderungen gegenüber der Ursprungsversion. Vorbildgetreue Lackierung und Beschriftung der Epoche III. Beide Treibradsätze mit einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor angetrieben, Haftreifen. Ausgestattet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Sound- und Lichtfunktionen, wie mit der Fahrtrichtung wechselndem Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung und vielem mehr. Länge über Puffer 38 cm.

Formneuheit. Passend zu den neuen RhB-Personenwagen 31522, 32522 oder dem Gepäckwagen 34553.


Explosionszeichnung

24450.pdf
1 ScherenstromabnehmerE124023
2 LokführerE134991
3 Laterne m. ZapfenE233586
4 Stirnlampe obenE253304
5 SchraubeE124197
6 SchraubeE129265
7 PufferE130420
8 SchraubeE124010
9 SchraubeE124205
10 Schraube E124014
11 Türachsen, Federn E185766
12 FensterE261405
13 FalschfahrlampeE261786
14 KuppelstangeE180825
15 SchraubeE126052
16 SchienenräumerE261365
17 Scheibenw. Bremsschl., SteckdoseE187970
18 MotorE129994
19 HaftreifenE131368
20 KupplungE171327
21 Vor/Nachläuferrad ohne KohlenE141001
22 Vor/Nachläuferrad mit KohlenE141005
23 Getriebemittelteil E262087
24 Getriebedeckel u. BodenE187971
25 Radsatz E141006
26 RadsatzE140997
27 BremsbackenE187972
28 Unterlegscheibe E126053
29 BeilagscheibeE124208
30 Schleifschuh, KohleE177820
31 Druckfeder E131392
32 Draht, BlechE187973
33 Lautsprecher E162295
KupplungssatzE130547



Login 

Email Adresse:
Passwort: (vergessen)
Neuer Kunde? Neu registrieren!



Warenkorb more

0 Produkte


Käufersiegel


Stellenanzeige

Wir suchen ab sofort einen motivierten Mitarbeiter im Garteneisenbahnbereich
(Spur G). Machen Sie Ihr Hobby "Eisenbahn" zum Beruf.
Stellenausschreibung

Newsletter

Newsletter An-/ Abmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:


Sie möchten sich für unseren Newsletter

anmelden
abmelden



Newsletter Archiv

Fanseite 

Dort finden Sie viele Interessante Dinge wie z.B. ein Garteneisenbahn Forum, ein Gästebuch, eine LGB Bildergalerie, die Geschichte der Lehmann Großbahn und vieles mehr. Schauen Sie doch mal vorbei.

Zur LGB-Fan-Seite


Gartenbahn Forum 

Das Garteneisenbahn Forum mit vielen interessanten Themen. Technik, Plauderecke, Produktdaten uvm.

Zum LGB-Fan Gartenbahn-Forum


Informationen 



Zusatzinformationen 



Zur Handyversion



UVP* = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

Copyright © 2015 Modell-Land.de. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Preise inkl. 19% MwSt. Alle Angebote sind freibleibend zzgl. Versandkosten und event. Nachnahmegebühren.
Alle genannten Produkte und Logos sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.